Orthesen

Für Entlastung und schnellere Heilung

Orthesen sind wichtige Hilfsmittel, die die Gliedmaßen oder den Rumpf nach Verletzungen entlasten, um eine schnellere Heilung zu fördern oder bei chronischen Krankheiten stabilisieren und Schmerzen verringern können. Medizinische Orthesen gibt es für jede Körperbereiche, sie erfüllen stets eine stützende Funktion und korrigieren oder vermeiden dadurch Fehlhaltungen des Körpers. Bei Kindern werden Orthesen eingesetzt, um Haltungsfehler in der Wachstumsphase effektiv zu korrigieren.

Unterschied zwischen einer Orthese und einer Prothese:

Die Orthese liegt um ein Körperteil herum und unterstütz die Bewegung. Die Prothese ersetzt die Funktion eines Körperteils, der nicht mehr vorhanden ist.

Durch das Tragen von Orthesen soll die Heilung durch Entlastung des betroffenen Körperteils nach einer Verletzung beschleunigt werden. Nach Verletzungen der Gelenke, Knochen oder Bänder z.B. bei Sportunfällen werden durch die Stabilisierung die betroffenen Körperstellen geschützt und ruhig gestellt, so dass eine Heilung begünstigt wird. Bei chronischen Leiden, wie Arthrose und Osteoporose, aber auch bei Skoliose oder anderen Rückenleiden wie Kyphose, ist es sinnvoll auf Orthesen zurückzugreifen.

Orthesen zur Immobilisierung

Diese Orthesen finden Ihre Anwendung bei Frakturen, Bandrupturen oder akuten Verletzungen des Bewegungsapparates, nach operativen Eingriffen zur Ruhigstellung um eine Heilung zu erzielen. Statt Gipsschalen oder Gipsverbände werden mit diesen Orthesen eine Ruhigstellung der normalen Bewegung des betroffenen Körperteiles erreicht. Orthesen zur Immobilisierung unterbinden die Bewegung und stellen die betroffenen Glieder bzw. Gelenke ruhig. Viele Orthesen zur Immobilisierung können dabei auch so eingestellt werden, dass sie ein Gelenk in einer bestimmten Position ruhigstellen und fixieren. Zu den Orthesen zur Immobilisierung gehören unter anderem Knie- und Schulterorthesen.

Orthesen zur Mobilisation

Mobilisation ist die kontrollierte Rückführung von unbeweglichen Gelenken in den physiologischen, normalen Bewegungsumfang. Orthesen, die zur Mobilisierung eingesetzt werden, lassen Bewegungen in einem bestimmten Grad zu, der im Verlauf der Behandlung nach und nach erweitert werden kann. Dabei werden Orthesen eingesetzt, die so eingestellt werden können, dass sie das erkrankte Körperteil ruhigstellen und dann im späteren Heilungsverlauf eine schrittweise Bewegung, z.B durch einstellbare Gelenke, zulassen.

Korrekturorthesen

Die Zurückführung einer Fehlstellung in die anatomische, natürliche Körperhaltung wird als Korrektur bezeichnet. Korrekturorthesen werden dann eingesetzt, wenn es darum geht, angeborene oder erworbene Fehlstellungen zu korrigieren. Diese Fehlstellungen sind beispielsweise Wachstumserkrankungen der Wirbelsäule oder die Skoliose. Die Fehlstellung wird mit Hilfe einer Korrekturorthese wieder in die natürliche Haltung gebracht, bzw. gehalten. Orthesen zur Korrektur können aber auch vorbeugend eingesetzt werden, um einer weiteren Verschlechterung entgegen zu wirken.

Orthesen zur Stabilisierung

Orthesen zur Stabilisierung helfen, instabile Gelenke wieder zu stabilisieren. So geben z.B. Stabilisierungsorthesen für das Sprunggelenk einen sicheren Halt gegen das seitliche Umknicken. Zur Stabilisierung der Halswirbelsäule bei einem HWS-Syndrom z.B. nach einem Auffahr-Unfall, finden HWS-Orthesen ihre Anwendung, um die Schmerzen zu lindern und die Halswirbelsäule zu stabilisieren.

Dynamische Quengelschienen, Redressionsorthesen

Nach Traumen und/oder operativen Eingriffen und bei Verbrennungen treten häufig Bewegungseinschränkungen, Kontrakturen oder Fehlstellungen auf, welche erhebliche Schmerzen verursachen können, die die Lebensqualität einschränken. Dabei werden die Muskeln aus ihrer Verkürzung gelöst, aber auch die Nerven und Gefäße aus ihren narbigen Verwachsungen. Um eine komplette Beweglichkeit eines Gelenkes wieder herzustellen ist es notwendig, über einen längeren Zeitraum einen der Situation angepassten Zug mittels einer Federkraft und/oder eines einstellbaren Gelenks, mit kontrollierbarer, dynamischer Federkraft, auf die verkürzten Muskeln auszuüben.

Totop Button