Pflegehilfen

Wenn die Kraft verschwindet...

Je älter man wird, desto mehr lassen Kraft und Bewegungsfähigkeit nach. Meist ist das ein schleichender Prozess: Nach und nach fallen alternden Menschen alltägliche Aufgaben immer schwerer und irgendwann schaffen sie es nicht mehr alleine. Es gibt für Senioren Hilfsmittel, dank derer sie trotz altersbedingter Einschränkungen ihren Alltag wieder bewältigen können: Hilfsmittel für mehr Sicherheit und Mobilität und für die Pflege und Körperpflege. Für mehr Selbstständigkeit und Sicherheit sowie für die Erleichterung der Arbeit der pflegenden Angehörigen.

Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

Pflegebedürftige, die zu Hause gepflegt werden, haben unabhängig von ihrem festgelegten Pflegegrad Anspruch auf eine Versorgung mit "zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln", sie nehmen in der Versorgung einen Sonderstatus unter den Hilfsmitteln für Senioren ein. Versicherte oder ihre Angehörigen brauchen dafür kein Rezept vom Arzt, um die Kosten erstattet zu bekommen, es genügt ein Antrag auf Kostenübernahme an die Krankenkasse. Diese Hilfsmittel sollen zur Erleichterung der Pflegesituation und vor allem zum Schutz Ihrer privaten Pflegeperson (Familie, Freunde, Nachbarn) dienen.

Zu den "zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln" gehören: Saugende Bettschutzeinlagen, Hände- und Flächendesinfektionsmittel, Einweg- Schutzschürzen, Einmalhandschuhe, Mundschutz und Fingerlinge.

Körperpflege und Hygiene

In unserem Sanitäshaus finden Sie auch viele Hilfen, die für die Pflege ihrer Angehörigen notwendig sind. Manche Pflegehilfsmittel werden auch von den Krankenkassen übernommen, wie z.B. Urinflaschen, Bettpfannen, Lagerungskissen oder Kopfwaschsysteme.

Die Gesundheit der Haut spielt eine zentrale Rolle für das allgemeine Wohlbefinden des Menschen. Das gilt ganz besonders für ältere pflegebedürftige Menschen. Bei ihnen ist die Haut zusätzlichen Belastungen ausgesetzt. Durch Trockenheit verliert sie an Elastizität und die natürliche Schutzfunktion geht verloren. Inkontinenz und Bettlägerigkeit verstärken dieses Problem noch zusätzlich. Dafür gibt es spezielle Körperpflege- und Hautpflege-Produkte um Hautschäden zu vermeiden.

Unsicherer Gang, Osteoporose oder Demenz können schnell zu ungewollten Stürzen und anschließenden Knochenbrüchen führen. Mit Hüftprotektor-Hosen beugen Sie diesem Risiko vor und schützen sich vor schwerwiegenden Folgen.

Spezielle Bekleidung z.B. Pflegehemden oder-overalls bieten in der Pflege Ihrer Angehörigen eine wertvolle Unterstützung im Alltag.

Dies ist nur ein kleiner Überblick über Hilfen bei der Pflege. Die Hilfen für die Erleichterung in der Pflege sind sehr vielseitig.

Bitte fragen sie uns!!
Totop Button